ZurückvCal/iCal
Datum:
03.08.2017  STATUS
Zeit:
18:00
Ort:
Nutteln, Kreis Steinburg

Einladung zur Blühflächenbegehung in Nutteln, Kreis Steinburg

Noch 330 Blühpaten gesucht

Einst war es ein Hain mit Nussbäumchen, jetzt ist es Dorf mit 250 Einwohnern, zehn Kilometer nordwestlich von Itzehoe; am 3. August wird es Ort der Begegnung, summender Bienen und blühender Landschaften: Bauer Hauke Hintz, das Netzwerk Blühende Landschaft und das Greenpeace Magazin laden ein zur Begehung eines Bienenparadieses, das Neuabonnenten des unabhängigen Magazins mitfinanziert haben. Auf einem Hektar blühender Ringelblumen, Malven und Kornblumen, das sind ungefähr zwei Fußballfelder, in Nutteln, Kreis Steinburg wird ein Imker über seine aktuelle Arbeit berichten und eine Naturgartenplanerin den Besuchern Biodiversität sinnlich näherbringen: Wie viele unterschiedliche Blumensorten können bestimmt werden und welche Insekten und Vögel finden hier Nahrung? Interessierte Gäste von nah und fern sind herzlich willkommen.

Nahrungsmittellieferant für die Bevölkerung, aber auch für unzählige Tier- und Pflanzenarten, so stimmte es jahrhundertelang für die Landwirtschaft. Doch inzwischen machen Intensivlandwirtschaft, Flächenverluste und Verschlechterung des Grünlandes Vögeln und Insekten zu schaffen. Laut einem aktuellen Bericht (20.06.2017) des Bundesamts für Naturschutz sind 41 Prozent der 560 Wildbienenarten gefährdet. Dagegen setzt sich das Netzwerk Blühende Landschaft schon seit über 14 Jahren für die Verbesserung der Nahrungs- und Lebensgrundlage von Biene, Hummel und Schmetterling ein und startete mit „BienenBlütenReich“ gemeinsam mit landwirtschaftlichen Betrieben und Kommunen ein Projekt zur Anlage eines deutschlandweiten Blühflächennetzes. In diesem Jahr sind darüber 300.000 Quadratmeter blühende Oasen entstanden.

Ein Projektpartner ist das Greenpeace Magazin. Viele Neuabonnenten des Magazins haben ihre Prämie in die Blumenwiese gesteckt und die Patenschaft für jeweils 20 Quadratmeter Ackerfläche von Bauer Hauke Hintz übernommen. Doch bei 10.000 Quadratmetern ist noch Spielraum: Rund 330 Blühpaten werden noch gesucht, sie können das Projekt mit einem Jahresabo von sechs Ausgaben (ab 29,50 Euro unter www.greenpeace-magazin.de/blumenwiese) unterstützen. Von dem Ergebnis können sich Blühpaten und die interessierte Öffentlichkeit vor Ort selbst überzeugen: Für die Feldbegehung am 3. August 2017 um 18.00 Uhr bei Bauer Hauke Hintz, Hauptstraße 2, 25594 Nutteln ist keine Anmeldung erforderlich.

Über Greenpeace Media GmbH:
Greenpeace Media GmbH produziert das unabhängige Greenpeace Magazin seit mehr als 24 Jahren. Das Magazin für Umwelt, Politik und Wirtschaft ist werbefrei, komplett leserfinanziert und bietet alle zwei Monate relevante Informationen und kreative Lösungsansätze.

Für Rückfragen:
Greenpeace Media GmbH, Leitung Öffentlichkeitsarbeit, Karin Midwer, Telefon: +49 40 8081280-70, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere frei zugängliche Blühflächen unter https://www.mellifera.de/bienenbluetenreich